Aktuelles

Published on Dezember 23rd, 2008 | by VIVODolomiten

0

Die Kühe reden am Heiligen Abend

Zu Weihnachten eine Dolomitensage aus dem Eisacktal:

Die Kühe reden am Heiligen Abend„Dass die Kühe am Heiligen Abend miteinander reden, ist in
mehreren Dörfern bekannt. Da ein Zuhörer aber selten etwas Gutes zu Ohren
bekommt, meidet man an diesem Tag nach dem Nachtfüttern den Stall. Man wirft
etwas mehr Futter als gewöhnlich in den Barren, um das Vieh zu beschwichtigen.
Ein Bauer in Natz aber wollte sich eines Heiligen Abends
selbst überzeugen, was seine Kühe zu sagen oder auszusetzen hätten, und schlich
nach dem Betläuten heimlich in den Stall.
Um Mitternacht begann wirklich der Diskurs der Tiere. Die
eine Kuh meinte, das saure Futter tauge eher für die Pferde, als für eine Kuh.
Eine andere kritisierte das Stroh, welches der Bauer, anstatt einzustreuen,
unter das Futter warf, und eine dritte hatte auszusetzen, dass von einem
„Staub“ (Kraftfutter) überhaupt nie etwas zu sehen wäre.
Außerdem, meinten sie, hätten sie allesamt ein Sklavenleben
zu führen. Der Bauer, der selbst das ganze Jahr über fütterte, war arg
erstaunt. Als er aber noch weiter vernahm, im kommenden Jahr werde der Fütterer
sterben, erblasste er, legte sich hin und starb nach 14 Tagen.“

Quelle: Fink, Hans, Eisacktaler Sagen, Bräuche und
Ausdrücke. Schlern-Schrift Nr. 164, Innsbruck 1957, S. 171 f.

Das SiMedia-Team wünscht Ihnen ein frohes und gesegnetes
Weihnachtsfest und ein gutes, neues Jahr!


About the Author

VIVODolomiten

ist das Reiseportal von Dolomitenfans für Dolomitenfans. Unser Insider-Blog, auf welchem Sie sich gerade befinden, bietet interessierten Besuchern Ausflugs- und aktuelle Veranstaltungstipps, Interviews und Hintergrundinformationen aus dem Reich der Dolomiten...



Comments are closed.

Back to Top ↑