Aktivland

Published on Juni 5th, 2009 | by VIVODolomiten

0

Der König-Laurin-Weg

Der Grund, warum der Rosengarten bei Sonnenuntergang rot leuchtet ist der Fluch des erbosten Zwerkengkönigs und die unerfüllte Liebe zu Prinzessin Similde. König Laurin, erzürnt über seine Gefangennahme durch den Langobardenkönig Dietrich von Bern, verflucht seinen Rosengarten: Kein Menschenauge solle ihn jemals mehr sehen, weder bei Tag noch bei Nacht. Allerdings vergisst er auf die Dämmerung. Seitdem leuchtet deDer König-Laurin-Wegr Rosengarten bei Sonnenuntergang in seiner ganzen Pracht.Die Wanderung auf dem König-Laurin-Weg beginnt am Nigerpass wo wir den als „Sagenwanderweg“ gekennzeichneten Weg Nr. 7 in Richtung Hanicker Schwaige einschlagen. Zunächst führt der Weg über eine alte Forststraße, nach etwa ½ Stunde kommen wir an der Baumannschwaige, auf 1826 m gelegen, vorbei. Von hier ab wird die Forststraße zum Steig und führt bis fast hinauf zum Fuße der König-Laurin-Wand. Hier, am Eingang in das ehemalige Königreich, begrüßt uns ein aus einem Baumstamm geschlagener Laurin. Es folgt eine kurze Steigung. Danach queren wir eine schöne Wiese und fast eben geht es dann in knapp 2 Stunden zur Hanicker Schwaige auf 1904 m. Von hier hat man ein wunderbares Panorama mit den Vajolettürmen, den Lämmerköpfen und der Tschaminspitze. Auf dem Steig Nr. 7 geht es dann bergab in Richtung Tiers und St. Zyprian. Bei einer Holzbrücke angekommen teilt sich der Weg. Der rechte Weg führt auf einer gemütlichen Forststraße ins Tal, nimmt man den linken Weg gelangt man durch ein enges aber wunderschönes Tal nach Plafötsch wo sich die zwei Wege wieder vereinen. Bis hierher wandert man ungefähr 2 Stunden und erblickt nochmals den Rosengarten in seiner ganzen Pracht. Ungefähr 1 Stunde Fußmarsch und man erreicht wieder St. Zyprian.


About the Author

VIVODolomiten

ist das Reiseportal von Dolomitenfans für Dolomitenfans. Unser Insider-Blog, auf welchem Sie sich gerade befinden, bietet interessierten Besuchern Ausflugs- und aktuelle Veranstaltungstipps, Interviews und Hintergrundinformationen aus dem Reich der Dolomiten...



Comments are closed.

Back to Top ↑