Dolomiten

Published on Februar 11th, 2010 | by VIVODolomiten

0

Fasching ohne Faschingskrapfen?!

Ob in Seis am Schlern, in Innichen, in Graun im Vinschgau, in Meran, in Sillian im Osttirol oder in München, ein solches süßes Gebäck gehört allerorts einfach dazu. Selbstgebackene Krapfen schmecken nochmal besser und saftiger; da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Wer den Versuch wagen will, einige selbst zu backen, der findet nachstehend das Rezept:

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 0,5 Packung Trockenhefe
  • 1 Ei
  • 100 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 1 Esslöffel Rum
  • abgeriebene Zitronenschale
  • Staubzucker
  • Öl
  • bei Belieben: Marmelade, Schokolade- oder Vanillecreme

Fasching ohne Faschingskrapfen?!Mehl und Hefe vermischen, während die übrigen Zutaten separat verrührt werden bis der Zucker aufgelöst ist. Nachher werden das Mehl und die Hefe mit den restlichen Zutaten zusammen gegeben und verrührt bis der Teig Blasen bekommt.
Nun lassen Sie ihn abgedeckt an einem warmen Ort ungefähr zwei Stunden gehen. Wenn Sie die Krapfen nicht füllen wollen, formen Sie einfach circa 50 g schwere Teigkugeln, andernfalls füllen Sie sie mit einem Teelöffel Marmelade, Schokolade- oder Vanillecreme. Braten Sie die Faschingsköstlichkeiten im schwimmenden Fett goldgelb, lassen Sie sie abtrofen, tupfen Sie sie mit Serviette ab und bestreuen Sie die Krapfen mit Staubzucker.

Fertig ist das Faschingsgebäck!

Rezept entnommen aus http://www.allgaeuer-rezepte.de/faschingskrapfen.htm


About the Author

VIVODolomiten

ist das Reiseportal von Dolomitenfans für Dolomitenfans. Unser Insider-Blog, auf welchem Sie sich gerade befinden, bietet interessierten Besuchern Ausflugs- und aktuelle Veranstaltungstipps, Interviews und Hintergrundinformationen aus dem Reich der Dolomiten...



Comments are closed.

Back to Top ↑